Herzlich willkommen!

Seit Kindheit an haben mich das Orchester und die Komposition derart fasziniert, dass es mein größter Wunsch war Dirigent und Komponist zu werden. Nie hätte ich gedacht, dass ich einmal die Chance bekomme meinen großen Traum zu verwirklichen.

Neben Sinfonieorchester, Chor und Kammermusik hat mich auch bald das große sinfonische Bläsermusik begonnen zu faszinieren. Dazu gehören das Sinfonische Blasorchester und auch die Brass Band, für welche ich begonnen habe ebenfalls Musik zu schreiben.

Mittlerweile wird meine Musik auf der ganzen Welt bis hin zu den bedeutendsten Konzertsälen der Welt gespielt.

Ob jung, alt, Amateurmusiker:in oder Profi: Ich empfinde es jedes Mal als großes Privileg, dass sich Menschen mit meinen Werken auseinandersetzen und sie zum Leben erwecken!

Neuigkeiten

RIESENERFOLG DER OPER BLASMUSIKPOP IN BOZEN

Auch die Autorin des Romans Blasmusikpop

Vea Kaiser war bei der Generalprobe sichtlich ergriffen 🙂


PREMIERE
Aufführungen fanden statt:

Samstag 3. September 2022 – Uhrzeit 20h – Großes Haus – PREMIERE
Sonntag 4. September 2022 – Uhrzeit 18h – Großes Haus
Dienstag 6. September 2022 – Uhrzeit 20h – Großes Haus
Mittwoch 7. September 2022 – Uhrzeit 20h – Großes Haus


Über 100 Ausführende auf der Bühne und ein Riesenerfolg beim Publikum!
Mitschnitt und „Making Off“ der RAI folgen in Kürze

Die Bürgermusikkapelle Gries hat sich und der gesamten Amateurmusikbewegung
im deutschsprachigem Raum wohl ein Denkmal für die Ewigkeit gesetzt.

Mit der Bürgerkapelle Gries, Erwin Belakowitsch,
P. Ulrich Kössler, Laura Obermair, Laura Schneiderhan,
Kilian Staudt, Sabina Willeit, Sascha Zarrabi
Musikalische Leitung Georg Thaler Regie Alexander
Kratzer und Christian Mair Bühne Luis Graninger
Kostüme Katia Bottegal Choreografie Sarah Merler

      VBB – Vereinigte Bühnen Bozen, Verdiplatz 40, 39100 Bozen, T +39 0471 065 320,
www.theater-bozen.it, info@theater-bozen.it

V B B   E X T R A P O S T

BLASMUSIKPOP

Auftragswerk anlässlich des 200–Jahr–Jubiläums der Bürgerkapelle Gries
Koproduktion mit der Bürgerkapelle Gries

„Blasmusikpop“ erzählt mit viel Witz und Ironie die Geschichte dreier Generationen im abgeschiedenen Bergdorf St. Peter am Anger. Der junge Johannes A. Irrwein will nicht Fußball spielen, sondern forschen und die Welt entdecken, um in die Fußstapfen seines Großvaters Johannes Gerlitzen zu treten, dem ersten Doktor des Dorfes. Wissensdurstig nach der Welt hinter den Bergen geht er aufs Gymnasium, wo er die klassische Bildung mit allen Mitteln verteidigt. Als er unerwartet durch die Matura rasselt, folgt er dem Ruf seines Lieblingsautors Herodot, dem Vater der Geschichtsschreibung, und beginnt die Chroniken seines Heimatdorfes aufzuschreiben. Neugierig beobachtet er die Traditionen und Eigenheiten der St. Petrianer, folgt der Mütterrunde auf ihren Nordic Walking Touren und schwingt sein Notizheft bei jedem Dorffest, bis er auf seine ganz persönliche Göttin Aphrodite trifft. Von seinem Freund Peppi zum Schriftführer des Fußballvereins verdonnert, verursacht er schließlich das größte Ereignis in der Geschichte St. Peters, das das Bergdorf für immer verändern wird.

Silke Dörner hat den Roman von Vea Kaiser in ein sprachlich dichtes, sehr humorvolles Libretto verwandelt. Die Bürgerkapelle Gries wird bei diesem einmaligen Opernprojekt zur Musikkapelle von St. Peter und gleichzeitig schlüpfen die Musiker*innen in die Rollen der Dorfbewohner*innen. Der Komponist Thomas Doss hat den Figuren die Melodien „auf den Leib geschrieben“, ohne dabei weder auf Blasmusik noch auf Pop zu verzichten.

Mehr lesen

Oktavian Music

Unter diesem Label werden in Zukunft auch verschiedenste Werke von mir für spezielle Besetzungen erscheinen. Einige davon werden auch bei Hal Leonard Europe ausgeliefert. Andere kann man direkt bei mir bestellen.

Damit habe ich mir meinen nächsten kleinen Traum erfüllt – ein eigenes Label mit meinem 2. Vornamen: OKTAVIAN!

Selbstverständlich aber werden die meisten meiner Werke bei Mitropa (Hal Leonard Group) auch weiterhin wie bisher erscheinen um die jahrelange, erfolgreiche Zusammenarbeit fortzusetzen.

Mehr lesen