Slide background

Thomas Doss - Komponist

mehr Informationen

Slide background

Thomas Doss - Dirigent

mehr Informationen!

Close
Slide background

Thomas Doss - Pädagoge

Mehr Informationen!

Mein Zaubergarten

Mein Zaubergarten

Mein Zaubergarten für Klavier Für alle Pianisten unter Euch: mein neues Klavieralbum "Mein Zaubergarten" ist soeben erschienen. Es enthält eine Kollektion von kleinen Fantasiestücken mit viel Atmosphäre. Die 16 individuellen Stücke gehören zusammen, können aber nach Lust und Laune gespielt werden. Diese kleinen Kompositionen im Schwierigkeitsgrad etwa mittelschwer bis schwer beschreiben eine Entdeckungsreise durch einen aufregenden Garten mit den Augen eines Kindes. Für jeden Geschmack und für jede Stimmung ist in diesem Klavierbuch etwas dabei. Erhältlich ist das Buch ab sofort bei jedem Musikalienhändler oder im Music Shop Europe: https://www.musicshopeurope.com/en-us/product/2076-16-401%20m/mein-zaubergarten.aspx  
Festspiele Südtirol: Monteverdi Windband unter der Leitung von Thomas Doss

Festspiele Südtirol: Monteverdi Windband unter der Leitung von Thomas Doss

Festspiele Südtirol: Monteverdi Windband unter der Leitung von Thomas Doss Im Grand Hotel Toblach (Gustav Mahler Saal) findet am 9. September 2016 um 18 Uhr das vorerst letzte Konzert von Thomas Doss in seiner Eigenschaft als Professor für Dirigierem am Konservatorium Claudio Monteverdi mit der Monteverdi Wind Band statt. Auf dem Programm stehen die Suite Francaise von Darius Milhaud, die Variationen über ein Thema von Glinka von Rimski-Korsakov (Solist: Arnaldo de Felice, Oboe), The Colors of Tali (Thomas Doss) und Blue Shades von Frank Ticheli.  
Thomas Doss: Gastdirigent bei der Jungen Bläserphilharmonie Sachsen

Thomas Doss: Gastdirigent bei der Jungen Bläserphilharmonie Sachsen

Thomas Doss: Gastdirigent bei der Jungen Bläserphilharmonie Sachsen   Die Zusammenarbeit mit dem Jugendorchester aus Sachsen stellte sich schnell als eine sehr erfreuliche und fruchtbringende Arbeit heraus.Das Orchester ist gut organisiert und strukturiert. Es wird nichts dem Zufall überlassen – als fast schon professionell.Und trotzdem war mehr als genug Raum für Musik und Emotion – so wie ich es mag.Ich war über Moral und Einsatz dieses Orchesters mehr als erstaunt. Nach täglich 8 Stunden Proben waren die Leute teilweise enttäuscht, wenn wir nach einem anstrengenden Probetag die Probe am späten Abend “schon” beendeten.Die angenehme Arbeitsatmosphäre hat mich besonders beeindruckt und ich denke wir wurden mit einem schönen Konzert in der Lukaskirche Dresden belohnt. Hier der Link zu der Fotogalerie: http://blasmusik-sachsen.de/bildergalerie-jpbs.html  

Über Thomas Doss

Erfahren Sie mehr über mich.